Quartiersflohmarkt Sedan / Im Grün
Samstag 21.03.2020 | 11 bis 16 Uhr

Im ganzen Viertel finden am Samstag den 21.03. Flohmärkte von Quartiersbewohner*innen für alle statt. Allerdings nicht, wie sonst üblich, auf der Straße, sondern in den jeweiligen Wohnungen, im Treppenhaus, in der Garage, im Hof oder wo es den Anbieter*innen sonst noch einfällt. Wir wollen so – neben neuen Fundstücken – ungewohnte Perspektiven und die ein oder andere neue Begegnung im Quartier möglich machen.

Die Standorte der Anbieter*innen sind in der Karte unten markiert und am Flohmarkttag vor Ort mit Luftballons gekennzeichnet. Kommt vorbei und entdeckt das Sedanquartier und „Im Grün“ von einer neuen Seite, einfach losgehen und überraschen lassen! 

Ganz nebenbei ist die Aktion auch noch nachhaltig und schont die Umwelt durch Weiterverwendung.

Die Karte

Diese Online-Karte zeigt den jeweils aktuellen Stand der Angebote im Rahmen der Flohmarkt-Aktion. Sie wird anhand eurer Anmeldungen fortlaufend aktualisiert – schaut doch öfter mal vorbei!

Wie funktioniert's?

Ganz unkompliziert bietet der Flohmarkt „daheim“ eine wunderbare Gelegenheit, ohne Kistenschleppen, gemütlich und wetterunabhängig mit nicht mehr benötigten Dingen und lang vergessenem Dachbodensammelsurium andere Menschen glücklich zu machen und Platz zu schaffen. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos, wir freuen uns über Spenden an die Werbekostenkasse (= Plakate, Homepage) – das ist aber ganz freiwillig.

  • Anmelden unter flohmarkt@2020-gemeinsam-im-quartier.de,
    oder per Post an GretherKultur, Faulerstr. 20, 79098 Freiburg,
    oder direkt im Formular weiter unten, ebenso  bei der Infoveranstaltung. Dann erscheint der Standort innerhalb von ein paar Tagen ohne Namensnennung auf der Onlinekarte.
  • Am Samstag den 21.3.2020 von 11 bis 16 Uhr den Flohmarktstand im eigenen Hof, Vorplatz, Flur oder einem Zimmer der Wohnung aufbauen.
  • Bunte Ballons als Erkennungszeichen außen aufhängen, damit die Käufer es gut finden, bei Flohmärkten im Haus bitte den Namen an der Klingel markieren.

Einzige Bedingung für alle Aktivitäten: Sie dürfen nicht auf öffentlichem Grund stattfinden.

Die Infoveranstatung war gut besucht, es haben sich nochmal viele Leute angemeldet; ab Ende der Woche können die Werbeflyer und Plakate abgeholt werden (im Moment in der Boutique Le Sac).

Wir werden eure Kontaktdaten nur verwenden, um euch die Anmeldung zu bestätigen, euch über den Termin auf dem Laufenden zu halten und – falls gewünscht – über die anderen Veranstaltungen der Reihe zu informieren. Danach wird eure Adresse wieder gelöscht (siehe auch Datenschutz).

Wir  freuen uns auf einen interessanten nachbarschaftlichen Austausch und hoffen, Nachbar*innen und Besucher*innen aus Freiburg und der Umgebung spannende, neue und überraschende Einblicke in „unser Quartier“ zu ermöglichen. Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit euch!

Anmeldeformular

Ich möchte als Anbieter*In am Quartiersflohmarkt Sedanviertel/Im Grün am 21.03.2020 in Freiburg teilnehmen. Bitte markiert den Standort meines Angebots auf der Online-Karte.*





Die Angaben zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen*
Ich möchte über weitere Aktivitäten im Quartier informiert werden.

Wer ist „2020 – Gemeinsam im Quartier“?

Inspiriert durch die Quartiersflohmärkte in Basel (www.quartierflohmibasel.ch), die der Verein Stadtprojekt dort jährlich an vielen Standorten durchführt (und der uns toll bei Organisationsfragen unterstützt hat), möchten wir dieses schöne Konzept nachbarschaftlichen Austausches im Rahmen des 900-Jahre-Jubiläums auch in Freiburg etablieren. Diese Aktion ist der Auftakt zu einer Reihe weiterer Veranstaltungen, die unter dem Motto „2020 – Gemeinsam im Quartier“ stehen. Ziel ist, den nachbarschaftlichen Austausch zu fördern und nicht nur Besucher*innen einmal andere Einblicke in unser Viertel zu ermöglichen. Und vielleicht finden wir es dann alle so toll, dass es auch in Zukunft wiederholt wird.


Weitere Aktionen und Termine

Auch darüber hinaus haben sich die Menschen im Freiburger Quartier „Sedan | Im Grün“ viele Gedanken zum Stadtjubiläum 2020 gemacht. Entstanden sind verschiedene Arbeitsgruppen, die mit unterschiedlichen Ansätzen das Thema bearbeiten. Von der Stadt Freiburg haben wir dafür Unterstützung erhalten. Viele Veranstaltungen werden gemeinsam mit Kooperationspartnern wie der Universität, dem BÜFO, u.v.m. umgesetzt: Es wird einen Audioguide zu Geschichte und Gegenwart des Viertels geben, eine Veranstaltung zu Gurs, eine Ausstellung zu einzelnen besonders interessanten Häusern im Quartier und ebenso auch einige Veranstaltungen wie z.B. diesen Flohmarkt, um die Menschen im Viertel besser kennenzulernen. Einige der ‘Gemeinsam im Quartier’-Veranstaltungen werden auch nur für die Menschen aus dem Quartier sein, wir informieren rechtzeitig auf dieser Seite!


  • Dienstag, 10. März:
    Auftaktveranstaltung ‘Auswege aus der Gentrifizierung –
    Möglichkeiten und Chancen einer anderen Wohnungspolitik’
    mit Andrej Holm,19.30 Uhr im Winterer-Foyer des Stadttheaters
  • 2. April, 19.30 Uhr:
    Freiburg in der Tourismusfalle – Beispiel Ferienwohnungen
    Es referiert Claudia Jürgens von der TU Berlin
    Ort: Crash, Schewlinstraße
  • 29. April, 19.30 Uhr:
    racial profiling – Keine Stadt für Alle
    , Vortrag und Diskussion mit Rex Osa u.a.
    Ort: Goethe Institut, Wilhelmstraße
  • 15. Mai, 17.30 Uhr:
    Release Audioguide – Geschichte und Gegenwart

    Infos zu besonders interessanten Häusern im Quartier,
    1. geführte Tour startet 17.30 Uhr vor dem KIEZ/Belfortstr. 57
  • 30. Juli / 6. und 13. August:
    Grether Nach(t)lese

    Ort: kleiner Grether Innenhof
  • Donnerstag, 17. September:
    Hauswandkino
    Nach Einbruch der Dunkelheit: Hauswände werden zu Kinoleinwänden
  • Samstag, 19. September – Sonntag, 25. Oktober:
    Ausstellung ‘Stadtgeschichte als Quartiersgeschichte – Beispiel Grün und Sedanquartier’
  • Dienstag, 20. Oktober, 20 Uhr:
    Jüdisches Leben im Grün und die Deportation der jüdischen Bürgerinnen
    und Bürger nach Gurs am 22. Oktober 1940

    Vortrag Uwe Schellinger: Die Deportation der Juden aus Südwestdeutschland nach Gurs
    Lesung: „Jüdisches Leben im Grün bis zur Deportation“
    Ort: Goethe-Institut, Wilhelmstr. 17
  • Sonntag, 11. Oktober:
    Zwangsarbeiter in der Gretherfabrik – Roman Kowalcyk